Project Hobby Lathe Alignment and Leveling


Project Title:  Hobby Lathe Alignment and Leveling

Project Start: unknown

Project End: closed

  


Obwohl die Hobbydrehmaschine nur etwas mehr als 150 kg wiegt und auf einem Maschinenunterschrank aus Blech steht, habe ich mir den Luxus gegönnt, sie mit einer Maschinenwasserwaage (lt. Verkäufer 0,02 mm/m) supergenau ins “Wasser” zu stellen.
 
 

 

Um Absolutmessungen vornehmen zu können, habe ich die Maschinenwasserwaage vor Messbeginn durch Umschlagmessungen auf “absolut Nullgrad” eingestellt bzw. geeicht.
 
 
 
 
Als Hilfsmittel wurden Parallelunterlagen und 1-2-3-Blöcke verwendet. Vorausgesetzt wurde, dass die Flachseiten der Bettwangen in y-Richtung identisch bzw. gleich hoch sind.
 
 

 

Die x-Achse wurde im Bereich des Spindelstocks und am Bettende vermessen.

 

Die z-Achse wurde mit und ohne Planschlitten vermessen.

 

Als sehr schweißtreibend haben sich die Einstellarbeiten der Nivellierelemente in Verbindung mit dem Maschinenunterschrank erwiesen. Die “Einstellschrauben” waren sehr schlecht erreichbar und konnten dann nur mit “Minischritten” gedreht werden. Etwas Schmerzlinderung hat hier ein kleines Tool vom Music Store (Stimmschlüssel, Miniratsche) verschafft, dessen Innenvierkant allerdings noch “vergrößert” werden musste.
 

 

Die Ergebnisse waren zufriedenstellend und die Hobbydrehmaschine konnte auf ein paar Teilstriche genau in beiden Achsen ausgerichtet werden. Die Aktion hat mich stark an einen Bandfilter-Abgleich erinnert: Zieht man vorne am Hemd, rutscht es hinten hoch, zieht man hinten am Hemd, rutscht es vorne hoch!

 


 Applied Tools (Shop)